Vortrag

War Kaiserin Kunigunde die Gründerin von St. Stephan?

Jubiläum St. Stephan

St. Stephan ist neben dem Bamberger Dom der legendenreichste Kirchenbau in der Stadt. Kunigunde, die Gemahlin Kaiser Heinrichs II., nennt die fromme Überlieferung als die wundertätige Gründerin dieser Kirche. Besonders volkstümlich ist das Wunder von der Geldschüssel der Heiligen, aus der sich die Bauleute von St. Stephan nur so viele Münzen greifen konnten, wie ihre tägliche Arbeit es verdiente
Die Szene, wie sie aus einer wundertätigen Schale die Bauarbeiter auszahlt, wurde vielfach dargestellt, am prominentesten am Kaisergrab im Bamberger Dom. Der Vortrag hinterfragt die Legende nach den historischen Hintergründen.

Di 18.02.2020, 19.00 Uhr
ebw

Referenten:
Dr. Karin Dengler-Schreiber, Historikerin

> Veranstaltung empfehlen> Seite drucken