Ausstellung

Ausstellung „Klimaflucht“

der Deutschen Klimastiftung zu umweltbedingter Migration und Ausirkungen des Klimawandels in unterschiedlichen Teilen der Welt

Laut der Internationalen Organisation für Migration ist davon auszugehen, dass bis zum Jahr 2050 zu 200 Millionen Menschen wegen des Klimawandels fliehen müssen. Somit wird die Klimakatastrophe zur größten Fluchtursache. Trinkwasserknappheit, Ernteausfälle, Umweltkatastrophen und das durch den Temperaturanstieg verursachte Vordringen von Krankheiten in neue Gebiete, werden Menschen zwingen, ihre Heimat zu verlassen.

Die Wanderausstellung informiert über umweltbedingte Migration und die Auswirkungen des Klimawandels in unterschiedlichen Teilen der Welt.
Sieben lebensgroße Figuren erzählen in Audiobeiträgen über ihre Schicksale, Sorgen und Hoffnungen. Die sieben Geschichten stehen für sieben reale Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt. Sie alle vereint, dass sie aufgrund umweltbedingter Faktoren ihre Heimat verlassen mussten.

Organisiert wird die Ausstellung von der Seebrückengruppe Bamberg in Kooperation mit fridays for future, Change e. V., Bund Naturschutz Bamberg, der Evangelischen Erwachsenenbildung Bamberg, der Evangelischen Kirchengemeinde St. Stephan, der Initiative „fei obachd! – gemeinsam aktiv für Klimaschutz“ und der Bamberger Mahnwache Asyl.

Mehr Informationen zur Ausstellung und das Begleitprogramm gibt es unter www.fei-obachd.de/klimaflucht

Do 04.11.2021, 9.00 - 18.00 Uhr
EEb, St. Stephan (Stephanspaltz 3), Bamberg

> Veranstaltung empfehlen> Seite drucken