slider_gesamtprogramm_hintergrund


2022

slider_thema_religion_hintergrundbild

Evangelische
Erwachsenenbildung
vor Ort:

previous arrow
next arrow

Dialog & Impuls

Miteinander ins Gespräch kommen, Brücken bauen, Vergangenes und Zukünftiges verbinden, Fernes und Nahes in Beziehung setzen, Spannungen überwinden, gesellschaftliche Herausforderungen ernst nehmen und neue Blickwinkel entdecken.

Liebe Teilnehmer*innen, liebe Freunde der Evangelischen Erwachsenenbildung Bamberg,

Auf unserer Homepage informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Projekte. Derzeit legen wir kein gedrucktes Halbjahresprogramm auf. Die Situation erfordert weiterhin immer wieder neue Anpassungen. Mit unserem Newsletter und auf Facebook sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Die Dekanate Bamberg, Coburg, Kronach-Ludwigsstadt und Michelau gestalten in Zukunft gemeinsam Evangelische Erwachsenenbildung in der Region Oberfranken-West. Ein langer Prozess hat dafür den Weg bereitet. Der Bildungsstandort Bamberg wird weiterhin bleiben und ist für Sie da. Die Geschäftsführung ist in Bad Staffelstein angesiedelt. So können wir vor allem die Verwaltungsarbeit bündeln und uns auch mit geringeren personellen Ressourcen breit aufstellen.

Ob online, im Raum oder unterwegs: Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team vom EEb Bildungsstandort Bamberg

Stellenausschreibungen

Jederzeit auf dem Laufenden bleiben!

Unsere nächsten Veranstaltungen

Theologie & Glaube

Workshop

„Alles koscher, oder was?“

Koscheres Kochen mit Maria Becker
So 29.05.2022, 15.30 - 18.30 Uhr
zum Angebot
Gesellschaft & Verantwortung

Fortbildung

Jour Fixe Ukraine

für Ehrenamtliche, die Menschen aus der Ukraine im Landkreis Bamberg begleiten
Di 14.06.2022, 19.00 - 20.00 Uhr
zum Angebot
Gesellschaft & Verantwortung

Musik / Lesung / Film mit anschl. Gespräch

„Gemeinsam für Verständigung und Versöhnung“

mit Bassam Aramin und Ramin Elchanan von Parents Circle - ein Friedensprojekt von israleischen und palästinensischen Eltern
So 19.06.2022, 18.00 - 20.30 Uhr
zum Angebot
Gesellschaft & Verantwortung

Fortbildung

Jour Fixe Ukraine

für Ehrenamtliche, die Menschen aus der Ukraine im Landkreis Bamberg begleiten
Di 28.06.2022, 19.00 - 20.00 Uhr
zum Angebot
Theologie & Glaube

Meditiation / spirituelles Angebot mit Einführung

Durch die Schöpfung zu mir und in die Gemeinschaft finden

Seminartag mit Peter Plack (Visionssucheleiter und Pfarrer)
Sa 09.07.2022, 9.30 - 17.00 Uhr
zum Angebot
Gesellschaft & Verantwortung

Fortbildung

Jour Fixe Ukraine

für Ehrenamtliche, die Menschen aus der Ukraine im Landkreis Bamberg begleiten
Di 12.07.2022, 19.00 - 20.00 Uhr
zum Angebot
Kunst & Kultur

Vortrag

Wie lieblich sind deine Wohnungen, Herr Zebaoth

Ergebnisse des Projektes Inventarisierung: "Die Markgrafenkirchen und die Kirchen in Bamberg und Coburg"
Di 26.07.2022, 19.00 - 21.00 Uhr
zum Angebot
Gesellschaft & Verantwortung

Fortbildung

Jour Fixe Ukraine

für Ehrenamtliche, die Menschen aus der Ukraine im Landkreis Bamberg begleiten
Di 26.07.2022, 19.00 - 20.00 Uhr
zum Angebot

Studienfahrt / Studienreise

„Shalom und Salam – Studien- und Begegnungsreise nach Israel und Palästina“

mit Johannes Zang (Autor und Reiseleiter), Pfarrerin Mirjam Elsel und Pfarrer Walter Neunhoeffer
Sa 29.10.2022, 8.00 Uhr - So 06.11.2022, 22.00 Uhr
zum Angebot

Mobile Truhenorgel für die Stephanskirche

St. Stephan hat eine mobile Truhenorgel bekommen. Am Dienstag vor Ostern wurde sie von der Bamberger Orgelbaufirma Eichfelder in die Kirche gefahren. Ein bewegender Moment für Dekanatskantorin Ingrid Kasper. Im Video spielt sie die ersten Töne auf dem Instrument, dass jetzt eine Begleitung von Gottesdiensten mit direktem Kontakt zur Gemeinde möglich macht. Am Ostersonntag weiht Dekan Hans-Martin Lechner im Festgottesdienst um 10 Uhr die neue Orgel ein. Um 11.30 Uhr findet dann eine Orgelmatinee statt, in der die beiden Dekantskantorinnen Ingrid Kasper und Market Schley Reindlova an beiden Orgeln der Stephanskirche musizieren werden. Auch der Gospelchor und der Posaunenchor St. Stephan werden daran beteiligt sein.

Video mit Vorstellung und Impressionen der neuen Orgel:

Truhenorgel in der Stephanskirche

Shalom-Salam

Studien- und Begegnungsreise nach Israel und Palästina vom 29. Oktober bis 6. November 2022

Die Reise lässt in die Vielfalt, Widersprüchlichkeit und Anziehungskraft von Israel und Palästina eintauchen. In Begegnungen lernen wir ganz unterschiedliche Menschen und ihr Engagement für Frieden, ihr Lebensumfeld und Glaubensgemeinschaft kennen. Johannes Zang begleitet als Autor und erfahrener Reiseleiter die Reise. Er hat selber viele Jahre in Israel gelebt. Pfarrer Walter Neunhoeffer und Pfarrerin Mirjam Elsel werden Andachten, Gottesdienste und Gespräche gestalten.

Das Programm können Sie dem Flyer entnehmen. Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei Pfarrerin Mirjam Elsel (mirjam.elsel@elkb.de). Zur Vorbereitung und für alle, die zu Hause bleiben, laden wir ein zu begleitenden Lesungen, Gesprächen und Vorträgen.

 

Hier können Sie den Flyer zur Reise nach Israel und Palästina herunterladen.

„Umgang mit Verschwörungsmythen und rechter Hetze“

Vom Vertreten des eigenen Standpunkts und der Notwendigkeit von Dialog

Seit zwei Jahren wird unser Leben in weiten Teilen von der Pandemie bestimmt. Dabei wirkt sie wie ein Brennglas. Dort wo es vorher schon schwierig war, verschärfen sich die Probleme. Von den Auswirkungen besonders betroffen sind Familien mit Kindern, sozial benachteiligte Menschen, Menschen in prekären Arbeitssituationen, im Pflege- und Gesundheitsbereich, auch die Schwachstellen im Bildungsbereich werden sehr deutlich. Die Auswirkungen können wir noch gar nicht absehen. Gesellschaftliche Gräben sind deutlicher geworden.

Es ist eine – wenn auch sehr laute – Minderheit, die das Corona-Virus leugnet und gegen Impfungen und Corona-Maßnahmenauf die Straße geht. Falschinformationen und Verschwörungsmythen wie sie bei den wöchentlichen Demonstrationen von Stay Awake in Bamberg und im Umland verbreitet werden, können keine Grundlage für eine freiheitliche Gesellschaftsordnung sein. Mit Impfskepsis und Kritik an den Corona-Maßnahmen hat das nichts mehr zu tun.

Was nun?! Zwei Dinge halten wir für sehr wirksam und gut: Zum Einen geht es darum, den eigenen Standpunkt zu vertreten. Wir, die Evangelische Erwachsenenbildung Bamberg als Teil des Bündnis „Buntes Bamberg“, stehen ein für einen solidarischen Umgang mit der Pandemie und eine konstruktive Maßnahmenkritik, deren oberste Maxime es ist, vulnerable Personengruppen unserer Gesellschaft zu schützen.

Wir fordern...

  • eine schnellere Strafverfolgung bei Hass und Hetze im digitalen wie auch öffentlichen Raum.
  • Schutz und Unterstützung von betroffenen Personengruppen, die gerade besonders viel Gewalt und Aggressionen erfahren: beispielsweise Presse, impfende Ärzt*innen, Mitarbeiter*innen im Einzelhandel, Lehrkräfte.
  • eine systematische Erfassung und Auswertung pandemiebezogener Gewalt.
  • die Stärkung der Zivilgesellschaft im Umgang mit den Protesten und demokratiefeindlichen Bestrebungen.

Dafür stehen wir ein. So auch am 7. Februar 2022, an dem sich eine Solidarische Menschenkette wie ein buntes Band durch Bamberg zog und sich rund 2000 Menschen für eine solidarische Gesellschaft, welche die Schwachen im Blick behält und sich gegen jede Form von Rechtsextremismus und Antisemitismus stellt, auf die Straße gingen. Ein Video von der Menschenkette finden Sie auf der rechten Seite.

Zum Anderen geht es um das gemeinsame Diskutieren – einen Dialog, der Bereitschaft und Ausdauer verlangt: Im Großen, in Politik und Gesellschaft, aber auch im Kleinen: Beim Gespräch mit den Nachbarn, der Oma oder Bekannten. Haben Sie Mut zu Argumentieren! Die Argumentationshilfe, welche auf der rechten Seite zum Download bereitstellt, kann Ihnen dabei eine Hilfe sein.

 

Die Solidarische Menschenkette im Videoformat:

 


Hier
finden Sie eine Einordnung und Argumentationshilfe.

Veranstaltungsreihe „Fei obachd!“

Gemeinsam aktiv für Klimaschutz

Der Klimawandel ist die Herausforderung unserer Zeit. Was sich da verändert, betrifft uns alle. Daher haben wir mit Bildungs- und Umweltorganisationen die Initiative „Fei obachd! – Gemeinsam aktiv für Klimaschutz“ gestartet. Mit Workshops, Filmevents, Vorträgen und Aktionen wollen wir klimagerechtes Handeln in der Region stärken.

Mit dem Mikrometherologen Prof. Thomas Foken haben wir einen Film zum Klimawandel in Bamberg gedreht. Von der Terasse des Michelsberges aus erklärt er was der Klimawandel für Bamberg bedeutet und was wir dagegen tun können.

Mehr zur Initiative, den Kooperationspatnern und unseren Veranstaltungen finden Sie hier.